JANDL verstärkte sein Team

Sie sind zwar neu in der Branche, aber voller Energie und bald werden viele von ihnen eine Gefahr auch für die besten slowakischen Creative directors sein. Mit der Werbung, die sie überwiegend aus dem Fernsehen kennen, haben sie bisher nicht viele Erfahrungen, aber den Mangel an Praxis wiegen sie mit ihrem Enthusiasmus und ihrer Neugier auf.

Anstatt der gewöhnlichen Menge an „briefs“ (nicht dass wir sie nicht mögen) hatten wir einen anderen, weniger üblich, aber desto lauteren Besuch. Er bestand aus Schülern von der Hauptschule für außerordentlich begabte Kinder in Bratislava, die zu uns im Rahmen einer Schüler-AG kamen, um mehr über die Werbebranche zu erfahren.

 

Einige von ihnen deuteten gleich am Anfang diplomatisch („Ich hasse Werbung“) ihre kühle Beziehung zu unserem Beruf an, desto mehr freuen wir uns über den positiven Wandel, der nach unsere Präsentation passierte. Ob sie die Präsentation, unser bunter Konferenzraum oder der Tischfußball überzeugte, wissen wir nicht. Wir hörten jedoch, dass mindestens die Hälfte bei uns bleiben würde.

Wir freuen uns, dass wir als die Ersten Schüler in die „Arbeitswelt“ einladen konnten und auch andere inspirierten, und so können sich die Kinder schon auf die nächsten, wir glauben genauso interessanten Exkursionen freuen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.